*************************

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Interessengemeinschaft

geisteswissenschaftlich erweiterte Hausarztmedizin

IGEH



Die IGEH bietet Ausbildung, Weiterbildung und Forschung in klassicher Homöopathie für Medizinstudenten, Ärzte, Tierärzte, Hebammen und Apotheker an.


Sie versteht sich als Aus- und Weiterbildungsplattform der Interessengemeinschaft Homöopathie und geisteswissenschaftlich erweiterte Hausarztmedizin.
Eine Info-Veranstaltung findet am Dienstag, den 16. Oktober 2012 an der Uni Basel statt.
Wir, eine Interessengemeinschaft von AerztInnen, ApothekerInnen, TierärztInnen und HeilpraktikerInnen mit jahrzehntelanger Praxis in erweiterter Hausarztmedizin organisieren seit über 15 Jahren unsere Fortbildung und Forschung im Teamwork. Gerne geben wir unsere Erfahrungen aus der homöopathischen Praxistätigkeit an praktizierende und zukünftige Hausärzte und Hausärztinnen weiter. Dabei legen wir besonderen Wert auf Themen, die in der Praxis und für ein zunehmendes PatientInnen-Segment immer wichtiger werden, die aber im Medizinstudium nicht ausreichend vermittelt werden: Menschenbild und Philosophie der Heilkunde, Ethik, Psychologie und Krisenintervention des Hausarztes, Familiendynamik, komplementärmedizinische Methoden, insbesondere Homöopathie und Phytotherapie, Impfproblematik, chronische Krankheiten, ökonomische und therapeutische Optimierungsstrategien in der Hausarztpraxis.


Die IGEH bietet Aus-, Weiter-, Fortbildung und Forschung im Bereich erweiterte Hausarztmedizin an. Unsere Angebote wenden sich besonders an MedizinstudentInnen und AssistenzärztInnen. Es zeigt sich immer wieder, dass für die Ausbildung in erweiterter Hausarztmedizin oder für eine Grundausbildung in Homöopathie am Spital oder in der Praxis kaum mehr Zeit freigemacht werden kann. Zukünftige HausärztInnen, die Angebote in erweiterter Hausarztmedizin oder in Homöopathie bereits während des Studiums wahrnehmen, haben grosse Vorteile. Sie erhalten einen direkten Einblick in die tägliche Praxis von HausärztInnen, was auch für die Wahl der Spezialität hilfreich sein kann.
Die jährlich zweimal stattfindenden Verreibeseminare bieten die Gelegenheit, wissenschaftliche Arzneimittelforschung zu betreiben und die Arzneimittel begreifbar zu erleben. Sie sind eine ideale Fortbildung und Gelegenheit, die Begeisterung für den Praxisalltag zu nähren.